Kuren in Swinemünde (Swinoujscie)

Swinemünde (Swinoujscie)

Swinemünde (Swinoujscie)

Swinemünde (Swinoujcie): Das See-, Sole- und Weltbad an der Ostsee liegt an der nördlichsten Spitze der Insel Usedom, an der Mündung der Swine (Swina) in die Ostsee. Im Norden grenzt Swinemünde an die Ostsee, im Osten reicht die Stadt bis an das polnische Ostseebad Misdroy, im Süden bis an das Stettiner Haff und im Westen bis an das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Swinemünde ist eine Hafenstadt mit ca. 43.000 Einwohnern. Swinemünde gilt als eine der attraktivsten Städte an der polnischen Ostsee und umfasst ein Gebiet von ca. 195 km², welches von Jahr zu Jahr an Fläche zunimmt. Durch einen Rückgang der Ostsee lagern sich Sandmengen am Strand ab. Bisher hat sich die Strandlinie in der Nähe der Swine-Mündung innerhalb der letzten 200 Jahre um 1,5 km verschoben. Das umfassende Areal von Swinemünde erstreckt sich über 44 unterschiedlich große Inseln, aber es sind nur 3 Inseln davon bewohnt: Usedom (Uznam), Wollin (Wolin) und Kaseburg (Karsibór). Ein Großteil der Stadt liegt auf der Insel Usedom (ca. 80 %). Zwischen Usedom und Wollin verkehrt eine Autofähre. Im Westteil der Stadt befindet sich der Fußgängergrenzübergang Swinemünde-Ahlbeck, hier ist die Umgebung von Fichtenwäldern geprägt. Das Seebad verfügt über einen sehr schönen, langen und breiten Sandstrand. Im Sommer ist Swinemünde ein beliebter Badeort und zieht viele Gäste an. In der Vor- und Nachsaison geht es weniger turbulent zu.

Bereits im 12. Jahrhundert befand sich an der Stelle der heutigen Stadt eine Schutzburg. Herzog Barnim I. von Pommern ließ 1230 eine Fährverbindung über die Swine errichten und 1297 wird erstmals der Hafen als herzogliche Zoll- und Lotsenstation erwähnt. Swinemünde wurde 1740 durch Friedrich den Großen neben dem alten Fischerdorf Westswine neu angelegt und war nach Bad Doberan das älteste Ostseebad Deutschlands. Stadtrecht erhielt Swinemünde 1765. Mit der Erschließung der Solequelle im Jahre 1896 wurde Swinemünde Sole- und Heilbad. Der Aufschwung begann um 1900. In den 20er Jahren entwickelte sich die Stadt zu dem größten deutschen Seebad. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde Swinemünde Flottenstützpunkt und zum Ende des Krieges durch einen Luftangriff fast vollständig zerstört. Auch das Wahrzeichen der Stadt, das Kurhaus, brannte kurz nach dem Krieg ab. Durch das Potsdamer Abkommen wurde Swinemünde in polnische Verwaltung übertragen und der Glanz vergangener Tage ging allmählich verloren. Nach Öffnung der Grenze entwickelte sich der Ort wieder zu einem bedeutenden Kur- und Badezentrum und knüpft daher an vergangene Zeiten an. Viele namhafte Persönlichkeiten lebten hier, so zum Beispiel Theodor Fontane (von 1827 bis etwa 1832). Auch Besuche des Kaisers waren keine Seltenheit, seine Yacht Hohenzollern hatte im Hafen seinen Liegeplatz.

Auch eine Kur in Swinemünde ist für Beschwerden in den Atemwegen und des Bewegungsapparates zu empfehlen. Kurreisen nach Swinemünde ziehen jährlich viele Touristen und Kurreisende in die Hafenstadt. Für eine Kur in Swinemünde reist man zur polnischen Grenze des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern.
Wer zur Kur nach Swinemünde fährt erfreut sich an den natürlichen Solequellen, die aus ca.265 Meter Tiefe Ostseewasser mit einem wohltuenden Solegehalt bergen. Das milde Seeklima rundet eine Kur in Swinemünde bei Atemwegserkrankungen perfekt ab. Zudem darf man sich bei Kurreisen nach Swinemünde über viele Sonnenstunden, ein angenehmes Klima und viele Sehenswürdigkeiten freuen. Eine Kur in Swinemünde bietet insbesondere Therapieangebote bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheumatismus, Stress und Erschöpfung sowie bei Atemwegserkrankungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates an. Auch bei Hauterkrankungen empfehlen sich Kurreisen nach Swinemünde. Kurreisen nach Swinemünde sind ebenso in der Vor- und Nachsaison möglich.
Gerne beraten wir ausführlich welche der vielen Angebote für Kurreisen nach Swinemünde zu Ihren Bedürfnissen passen. Zudem findet sich bestimmt ein attraktives Sonderangebot für Ihre Kur in Swinemünde. Für Kurreisen nach Swinemünde bieten wir günstige Busreisen ab/bis Haustür an.

Unsere Empfehlung in Swinemünde (Swinoujscie)

Kuren in Swinemünde (Swinoujscie) - Hotel Kaisergarten


  • viele Stammgäste

  • ruhige Lage

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis


Kuren in Swinemünde (Swinoujscie) - Hotel Interferie SPA


  • gute Lage, in Strandnähe

  • großer SPA Bereich

  • gutes Frühstücksbuffet


Kuren in Swinemünde (Swinoujscie) - Hotel Drei Inseln


  • gute Lage

  • großes Kur- & SPA Angebot

  • gute Küche


Kuren in Swinemünde im Überblick

  • Indikationen

    - Herz- Kreislauferkrankungen
    - Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems
    - Rheuma
    - Atemwegserkrankungen
    - Stress, Überlastung und Erschöpfung

  • Kontraindikationen

    - akute und chronische Infektionskrankheiten
    - schwere Herzkrankheiten

  • ortsgebundene Heilmittel

    - Heil- und Seeklima
    - Moor
    - Salzquellen

  • Behandlungsmöglichkeiten

    - Ionen-, Sonnen- und Seebäder
    - Ultraschall
    - Inhalation
    - Magnet-, Elektro- und Lasertherapie
    - Höhensonnenbehandlung
    - Massagen, Moorpackungen
    - Heilgymnastik und Rehabilitation

29 Kurhotels in Swinemünde (Swinoujscie)

Kontakt

Unsere Bewertungen

Google Sterne

KurReiseCenter.de hat 4,73 von 5 Sternen 1362 Bewertungen auf ProvenExpert.com

SIQUANDO Pro 8 Design „Ettubrute“ - © 2023 SIQUANDO GmbH & Co. KG.

Sie können diesen Text im Flex-Design-Editor, „Allgemeine Seiten“, „Fußzeilentext bearbeiten“ anpassen.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen